Portfolio

 

Eure Probleme

R

Unsere Lösungen

Einführung von IoT und Cloud Lösungen

Im Rahmen der Digitalisierung Eurer Produkte steigt der Bedarf an Wissen und nach Lösungen mit IoT- und Cloud-Technologien. Eine erste Marktprüfung bringt eine unüberschaubare Menge an möglichen Produkten und Lösungen zu Tage. Wie sollte man anfangen, um nicht in eine Sackgasse zu steuern, die Kosten unter Kontrolle zu halten und um in kurzer Zeit Feedback vom Markt zu erhalten?

Kompetente und erfahrene Beratung

Durch unsere Erfahrungen im Bereich der Cloud- und IoT-basierten Lösungen helfen wir gern bei der Auswahl der passenden Werkzeuge aus dem Bereich der kommerziellen SaaS Angebote als auch der frei verfügbaren OpenSource Lösungen. Skalierbare Lösungen, die mit Eurem Geschäft wachsen können, sind gefragt. Möchte man sich an einen Cloud- oder Softwareanbieter binden, um mit einer fertigen Lösung schneller zum Ziel zu kommen, oder mit Hilfe von offenen Standards mehr Flexibilität und Freiheit erhalten?

Wir helfen Euch, die richtigen Fragen zu stellen und zu Euren Anforderungen die passende Lösung zu konzipieren und umzusetzen.

Digitale Produkte skalieren

Am Anfang stand der funktionale Durchstich im Vordergrund.  Es wurden Wege ausprobiert, wieder verworfen und neue Wege beschritten. 
Nun ist euer Produkt vernetzt und hat bereits Akzeptanz im Markt gefunden. Das Geschäft soll skalieren und die Kosten für den Betrieb der digitalisierten Produkte rücken in den Fokus. Wie skaliere ich meine vorhandene Lösung von wenigen 100 Installationen auf 10.000 oder mehr?
Wie werden sich die Hosting und Betriebskosten entwickeln? Wie stellen wir einen sicheren 24/7 Betrieb sicher?

Standardisieren, Simplifizieren, Optimieren

Wenn ein digitales Produkt aus den Kinderschuhen wächst, kommt es oft zu Wachstumsschmerzen. Was für wenige Benutzer noch mit manueller Arbeit abgedeckt werden konnte, reicht nun nicht mehr, um die Erwartungen der wachsenden Kunden- und Benutzerzahl abzudecken. 
Wir unterstützen bei der Standardisierung und der Vereinfachung von Prozessen rund um den Betrieb und die Weiterentwicklung digitaler Produkte. Dabei spielen Themen wie die 12-Factor-App, die 4 Golden Signals oder das Site Reliability Engineering eine wichtige Rolle.
Ein weiteres Kernthema in dieser Phase ist die Automatisierung der Mandanten- und Benutzerprozesse. Fragen wie: „Welcher Mandant nutzt welches Produkt?“, „Wie bekommen wir unser Produkt in Australien betrieben?“ oder „Wie isolieren wir unsere Mandanten ohne die Kostenersparnis von gemeinsam genutzten Ressourcen zu verlieren?“ sind nur einige, denen sich unsere Kunden stellen müssen. Wir helfen mit unseren Erfahrungen die Weichen für Euer digitales Produkt in Richtung Wachstum zu stellen.

Zu lange Time-to-Market

Eure Fachabteilung drängt nach neuen Lösungen, Integration von Cloud Diensten und neuen Features, aber der Betrieb all dieser Lösungen ist nicht so einfach und sicher zu realisieren. Der Markt fordert von euch mehr Geschwindigkeit aber die Arbeit am technischen Fundament ist komplexer als erwartet.

Was sind die richtigen Schritte, um in der Digitalisierung Schritt zu halten und sich auf die Mehrwerte der eigenen Produkte konzentrieren zu können?

Continuous-Delivery

In klassischen Softwareprojekten sind Rollout-Zyklen von einem Jahr und mehr an der Tagesordnung. Im digitalen Zeitalter ist das zu langsam, um auf das Feedback seiner Kunden und Benutzer zu reagieren. Wir helfen unseren Kunden dabei, einen sicheren, stabilen und automatisierten Rolloutprozess zu etablieren, um mehrmals täglich in Produktion zu liefern und dabei sogar die Stabilität zu erhöhen. Wichtige Erkenntnisse konnten wir dabei unter anderem aus dem jährlichen DevOps-Report als auch aus der „Bibel“ des Continuous Delivery gewinnen.
Mit dem Wissen über die Theorie, gepaart mit wertvollen Erfahrungen bei der Einführung und Etablierung von Continuous Integration und Continuous Delivery Pipelines können wir Euch helfen, Fehler zu vermeiden und Schritt für Schritt „die Bremse zu lösen“.

Software auf IoT-Geräten

Am Anfang sah alles so einfach aus. Das Tutorial aus dem Internet verhalf zu schnellen Erfolgen und die Geräte konnten Eure Kunden überzeugen. Nun kommt der Alltag und die Kunden verlangen nach regelmäßigen Updates und Softwarelieferungen auf Eure IoT-basierten Geräte. Mit der Verbreitung Eurer Geräte steigt die Anzahl der Einsatzszenarien und Fehlerquellen. Die Testabdeckung auf klassischem Weg scheitert am zu hohen manuellen Aufwand sowie der Unwirtschaftlichkeit des Testaufbaus für jedes Szenario.
Wie behält man den Überblick? Wie erkennt man frühzeitig, ob Geräte oder Installationen fehlerhaft sind? Wie kann man zuverlässig und kontinuierlich IoT-Geräte mit aktualisierter Software bespielen? Wie adaptiert man die Continuous-Delivery Muster auf IoT Systeme? Wie bietet man im Fehlerfall Vor-Ort-Support, ohne vor Ort sein zu müssen?

 

Flottenmanagement für IoT Geräte

IoT Geräte und die darauf installierten Softwarepakete dürfen keine „Raketenwissenschaft“ sein. Wir helfen dabei, durch den Einsatz von offenen Standards und Technologien IoT Lösungen zu vereinfachen und den „Custom Code“, also den Software Stack, der durch Euch verwaltet wird / werden muss, zu reduzieren. Weniger Infrastruktur und mehr Zeit für das Produkt – Wir helfen Euch, diese Herausforderung zu meistern.

Von der Konfiguration einer angepassten Linux Distribution mit Hilfe des Yocto Projektes, über die Bereitstellung benötigter Software Pakete mit Hilfe von Open-Embedded, das Rolloutmanagement mit Eclipse Hawkbit, den sicheren Remotezugriff mit Hilfe von VPN Technologie, wie z.B. Wireguard bis hin zum zentralen Monitoring mit Prometheus helfen wir, Flotten von IoT Geräten sicher zu kontrollieren.
Dabei setzen wir auf die Kollaboration in und mit Open Source Projekten, um Erfahrungen aus ähnlichen Projekten zu nutzen aber auch unsere Erfahrungen weiter geben zu können.